Seit es die Fotografie gibt, gibt es eine Diskussion um die Manipulation des Bildes. Was darf, was kann, was muss was sollte? Hat das Anheben der Kontraste durch einen Filter auf dem Objektiv einen anderen Wert als das Schieben des Photoshopreglers?  Die einen verpöhnen Retusche, die anderen verfechten sie. In der heutigen Zeit gibt es kaum noch Grenzen und auch wir als Profis können oft nicht sagen, was ist fotografiert worden und was ist Postproduktion.

Die, die sagen sie nehmen nur Fotos wie sie aus der Kamera kommen, die wissen zumeist nicht, das schon Kameraintern nachbearbeitet wird, ohne, dass der fotografierende Einfluss nehmen kann. Kommen aus der Kamera also ECHTE Bilder?

Wir möchten diesen und anderen Fragen im Bezug der digitalen Bearbeitung der Bilder weiter auf den Grund gehen und Ihnen einen Einblick in die Postproduktion eines Bildes geben. Dabei nehmen wir ein Bild aus der Kamera und durchlaufen alle Schritte von der RAW-Entwicklung bis zum letzten Speichern und der Druckvorbereitung. Viele Themen in diesem Zusammenhang, wie Farbräume, Farbmanagement, Monitorkalibrierung, Bildformate, PPI und DPI können wir natürlich nicht in vollem Umfang besprechen,versuchen aber alle Ihre Fragen zu beantworten.

Damit das alles nicht zu theoretisch wird, durchläuft unser Bild eine umfangreiche Beautyretusche, wie sie zum Beispiel für Modemagazine stattfindet.

Wenn Sie mit Photoshop arbeiten und einen Laptop besitzen so ist natürlich auch dieser herzlich willkommen.

Wie immer gibt es Kaffee und Kekse.

Mindestens 2, maximal 5 Teilnehmer

59.- EUR / Person